Homöopathisch - Biologische Fachpraxis in Bielefeld
Homöopathisch - Biologische Fachpraxis in Bielefeld

Blutkristallanalyse (HSI-Spagyrik)

Ausgehend von alten spagyrischen Traditionen wurde in den 7oer Jahren ein neuartiges Therapie- und Diagnosesystem, die HSI-Spagyrik entwickelt. Es handelt sich hierbei um ein ganzheitliches System zur Krankheitserkennung und Therapie. Die HSI-Spagyrik setzt dasselbe Informationsmuster, das zur Diagnose benutzt wird auch zur Therapie ein. Hierbei werden biologische, informationstheoretische, medizinische und naturheilkundliche Erkenntnisse der Gegenwart genutzt.


Die HSI-Spagyrik bezieht die diagnostischen und therapeutischen Informationen ohne Hinzufügung fremder Stoffe aus dem primären biologischen Informationsträger des Menschen, aus seinem Blut (hilfsweise Urin). Das im Blut enthaltene Informationsmuster wird einem auf spagyrische Traditionen aufbauenden Prozeß unterworfen und für den Diagnostiker lesbar gemacht. Die HSI-Spagyrik erlaubt aufgrund der kristalloptischen Auswertung des Patientenblutes hochsensible Aussagen. Es werden direkte Aussagen ermöglicht über



  • Organe und ihre Funktionszustände
  • krankhafte Prozesse
  • Stoffwechselstörungen
  • Seelische Hintergründe von Erkrankungen
  • Gezielte Ernährungsempfehlungen



Aufgrund ihrer Sensibilität erlaubt diese Methode eine frühzeitige Erkennung von fehlerhaften Prozessen bevor sich diese als schwerwiegende Krankheit manifestieren.


Aus Mustervergleichen der im Kristallisat gewonnenen Strukturen mit den in wissenschaftlichen Versuchsreihen ermittelten Kristall-Strukturen von Nahrungsmitteln können gezielte Ernährungsempfehlungen im Sinne einer Ausschlußdiät benannt werden. Bei Bedarf können auch weitergehende therapeutische Schritte empfohlen werden (z. B. Mykosetherapie, ausleitende Verfahren, Ernährungsumstellung)



Maßstab aller HSI-spagyrischen Diagnostik ist grundsätzlich die Kristallstruktur, sowohl des Patienten als auch von Heilpflanzen, Nahrungsmitteln, im Prinzip jeder nur denkbaren biologischen Substanz.

Das System der HSI-Spygyrik ist informationsorientiert. In patentierten spagyrischen Arbeitsschritten werden die (vorzugsweise aus Blut und Urin, aber auch aus anderen Stoffen) Heilmittel hergestellt. Auf diese Weise wird die Information, die in den biologischen Ausgangssubstanzen enthalten ist, als Medikament dem Körper zurückgegeben. So ist ein Regelkreis höchster Präzision geschaffen, der sich besonders bei chronischen Erkrankungen aller Art bewährt hat.


Die HSI-Spagyrik wird bei vielen Krankheiten, vor allem bei chronischen Erkrankungen eingesetzt. Auch bei seltenen oder unklaren Krankheitsbildern lohnt ein Versuch mit den HSI-spagyrischen Medikamenten, nicht zuletzt deshalb, weil toxische Nebenwirkungen ausgeschlossen sind.


Eventuell auftretende, scheinbar unerwünschte, Reaktionen sind hier, ähnlich wie bei der homöopatischen Erstreaktion, als Heilreaktion zu werten.



(Quelle: Patienteninformation "HSI-Spagyrik" der Firma HSI Spagyrik Institut GmbH - Spatzensteig 1a - 38118 Braunschweig)



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© HEILPRAKTIKERIN MEHLHORN BIELEFELD

Wir sind Mitglied im Bund deutscher Heilpraktiker

Hier finden Sie uns

HEILPRAKTIKERIN

CHRISTINE MEHLHORN

Gütersloher Str. 204
33649 Bielefeld

 

zur Anfahrt

Kontakt

Rufen Sie einfach an

 

0521 4175770

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Sprechzeiten

nur nach Vereinbarung

Unsere Empfehlung

HEILPRAKTIKER

BERND MEHLHORN

Detmold